11/2019 Bezeichnung eines pflanzlichen Produktes als „Käse-Alternative“ ist zulässig |  In der Bewerbung eines pflanzlichen Produktes als „Käse-Alternative“ liegt keine unzulässige Bezeichnung als „Käse“. Damit ...

BSG zur Abrechnung von Akupunkturleistungen

Der Einsatz von Akupunktur als Behandlungsmethode im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung ist u.a. nur dann statthaft, wenn der Akupunkteur anhand von in der Vergangenheit erstellten ärztlichen Dokumentationen feststellen kann, dass bei dem Patienten ein Schmerzintervall vorliegt, welches seit mindestens sechs Monaten besteht und auch aktuell noch andauert.

BSG, Urteil vom 13.02.2019, B 6 KA 5617 R

Unsere Rechtsgebiete